Sind Hundewürmer auf Menschen übertragbar?


Können sich Hundewürmer auf Menschen übertragen?

Es gibt zwei Arten von Würmern, die Hunde befallen. Man unterscheidet Bandwürmer von Rundwürmern. Zu den Rundwürmern gehören die Hakenwürmer und die Spulwürmer, sowie der Peitschenwurm. Spulwürmer sind die häufigste Infektion mit Würmern bei Hunden. Viele Hundewelpen und vor allem Jagdhunde sind davon betroffen, aber auch erwachsene Hunde können befallen werden. Die Hakenwürmer und die Spulwürmer sind auf den Menschen übertragbar. Bandwürmer gibt es auch verschiedene Arten, wobei die Bandwürmer mit den Namen Dipylidium caninum, der sogenannte Gurkenkernbandwurm, und Echinococcus multiocularis, der Fuchsbandwum, eine Ansteckungsgefahr für den Menschen darstellen. Der letztgenannte ist sogar der gefährlichste Wurm für den Menschen. Eine Krankheit die von einem Tier auf den Menschen übertragen wird, nennt man Zoonose. Menschen können sich bei Hunden relativ leicht mit Hunde Würmern infizieren, zum Beispiel wenn der Hund das Gesicht ablecken darf oder durch Streicheln, wenn Wurmeier im Fell des Tieres kleben. Die Symptome eines Wurmbefalls beim Menschen sind anfänglich denen einer Grippe sehr ähnlich: Mattigkeit, Fieber, Husten, Muskel- und Gelenksschmerzen, Appetitlosigkeit. Bei schweren Krankheitsverläufen kommt es zu Asthma, Veränderungen der Leber und der Lunge und Blindheit.

Wenn der Wurm sich im Darm des Menschen niedergelassen hat, legt er dort seine Eier ab. Die geschlüpften Larven durchdringen die Darmwand und gelangen in die Blutbahn und das Lymphsystem. Auf diesem Weg erreichen sie andere Organe, wie Leber, Lunge und auch Augen. Und können dort schwere Schäden anrichten. Der Stoffwechsel der Würmer erfolgt anaerob über Glycolyse, das heißt durch Glycoseabbau in den Zellen. Der beste Schutz vor Wurminfektionen bei Hund und Mensch ist die Prophylaxe. Man sollte dem Hund kein rohes Fleisch füttern und ihn keine Mäuse und Ratten fressen lassen. Außerdem wird alle drei bis vier Monate eine Wurmkur empfohlen. Menschen schützen sich zusätzlich vor Hundwürmern durch Einhalten von Hygienemaßnahmen, wie sich regelmäßig die Hände zu waschen und darauf zu achten, dass der Hund das Gesicht nicht ableckt.

Kurz: Ja, Hundewürmer sind auf den Menschen übertragbar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>